99 Luftballons und die Corona-Krieger: Nena eine „Corona-Leugnerin“ ?

Nena sei eine „Corona-Leugnerin‘ geworden , geifert die taz. Tatsächlich aber hatte der bekannte Schlagerstar Nena – ohne das Wort Corona auch nur in den Mund zu nehmen – nur geschrieben, dass sie sich nicht von der allgemeinen „Panikmache“ anstecken lasse und dass sie sich „nicht hypnotisiert von Angst in die Dunkelheit ziehen lasse“ (Focus online).

Nenas Management ergänzte:

„Wir sehen einige Maßnahmen kritisch – zum Beispiel Maskenpflicht für Kinder und dass Familienmitglieder Sterbende nicht besuchen und begleiten dürfen – und wie Nena schon vor Wochen gesagt hat: ‚Angst ist kein guter Berater‘“.

Nena für Sach-Diskussion statt Glaubens-Krieg: Soweit kommts noch !

Bereits vorher hatte Nena auf t-online gesagt:

„Es ist an der Zeit, dass man aufeinander zugeht, anstatt übereinander herzufallen, weil man unterschiedlicher Meinung ist.“ Sie finde es „erschütternd, dass wir uns in verschiedene Lager, Ansichten und Wahrheiten spalten lassen und so viele bereit sind, eine Art Krieg untereinander zu führen, anstatt ins Miteinander zu gehen und Frieden zu schaffen.“

Der Gipfel von Nenas unbotmäßigem Verhalten:

Nachdem ihr früherer DSDS-Jury-Kollege Xavier Naidoo ihr zu ihrem instagram post ein Herzchen postete, erwiderte sie das wiederum mit einem Herzchen mit Heiligenschein. Nun wird von den medialen Blockwarten zur Hexenjagd aufgerufen, denn : Das ist Kontaktschuld !

Weil’s so nett war, hier nochmals die Originalfassung von „99 Luftballons“ und der hörenswerte neue Song „Licht“ von Nena.

Autor: Otmar Spirk