Covid 19 – Krankenhaus-Statistik gefälscht: Uni-Prof. Kuhbandner deckt auf

„Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“: Ich hatte bisher in meiner Naivität geglaubt, dass die divi-Intensivregister-Statistik der deutschen Krankenhäuser tatsächlich nur die Zahl der Menschen nennt, die „wegen Covid 19“ intensivmedizinisch behandelt werden. So wird es dort behauptet. Meine vom divi-Intensivregister übernommenen Zahlen sind aber so nicht richtig, denn:

Wie Prof. Christoph Kuhbandner, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie der Uni Regensburg eben in telepolis aufdeckte, zählt zum Beispiel auch als „wegen Covid 19 in intensivmedizinischer Behandlung“ , wer nach einem schweren Unfall in der Intensivstation landet und bei dem dann im Test der Corona-Virus festgestellt wird. Das Unfallopfer ist dann gleichwohl „wegen Covid 19“ in Behandlung und ggfs. auch „wegen Covid 19“ gestorben.Das dürfte angesichts der inzwischen üblichen Corona-Tests in Krankenhäusern kein seltener Fall mehr sein.

Bisher hatte ich geglaubt, solche Manipulationen fänden nur in korrupten oder diktatorischen Ländern statt. Sorry !

Autor: Otmar Spirk