Heute, 12.12. 4491 Menschen wegen/mit Covid 19 im Krankenhaus (Intensiv) // seit März bis heute 24 (Stadt) bzw. 36 (Landkreis ) an/mit Covid 19 Verstorbene // Wie die Verstorbenen-Zahlen amtlich verfälscht werden // Keine „evidenzbasierte“ Politik

Laut dem divi-Intensivregister der deutschen Krankenhäuser waren heute , 12. Dezember , in ganz Deutschland 4491 Menschen wegen Covid 19, oder auch nur mit Covid 19, oder auch nur corona-positiv-getestet (offizielle RKI/LGL-Zählweise) in den 1928 Krankenhäusern in intensivmedizinischer Behandlung.

Seit März bis heute in Regensburg Stadt 24 und im Landkreis Regensburg 36 Menschen an oder auch nur mit Covid 19 oder coronapositiv-gestestet gestorben

Laut dem Corona-Newsblog der mz-regensburg online sind von März bis heute in Regensburg 24 Menschen an oder mit Covid 19 oder auch nur Corona-positiv getestet verstorben. Im Landkreis sind es seit März bis jetzt 36 Menschen.

Übrigens:

Im Durchschnitt der letzten Jahre sterben 2600 Menschen täglich in Deutschland.

Im Durchschnitt sterben pro Woche in Deutschland etwa 10.000 Menschen an den Folgen des Rauchens – so die Mitteilung der Bundesregierung.

Die besten Statistiken zur Entwicklung von Corona und Covid 19 : 2. Welle ?

Übersichtliche Grafiken nebst Erläuterungen zum Corona-Virus und zu Covid 19 und im Vergleich zu sonstigen Gesundheits- und Sterbezahlen, sowie zur Intensivbetten-Belegung findet Ihr für den Zeitraum ab März bis tagesaktuell auf Querschüsse – 2. Welle ? Corona-Ceck .

Professor Christoph Kuhbandner: So werden die Covid 19-Totenzahlen verfälscht

Der Regensburger Universitätsprofessor Christoph Kuhbandner – auch so ein „Verschwörungstheoretiker“ ? – stellt im telepolis-Artikel „Coronavirus-Todesfälle“ an Hand der amtlichen Zählweisen von RKI und Bayer. Landesgesundheitsamt (LGL) dar, wie die Covid 19-Verstorbenen-Zahlen weiterhin hoch-gefälscht werden . Da diese irreführenden Zählweisen schon lange in der Kritik sind, ist für mich offensichtlich : Das Hoch-Fälschen wird betrieben, um die lockdown-Grausamkeiten gegen die Menschen besser rechtfertigen zu können.

Ein Überblick : Wenig Wissen , aber viel Aktions- Hokuspokus in Sachen Corona

„Evidenzbasiert“ heisst, dass wissenschaftliche Untersuchungen „unzweifelhaft glaubwürdig“ sind.

Der genau fragende und sehr fundierte rubikon-Artikel “ Das Evidenz-Fiasko“ untersucht unter anderem , was inzwischen alles an wissenschaftlichen Forschungsergebnissen weiterhin (nicht) vorliegt. Was wissen wir über den Virus und Covid 19 (nicht) ? Welche Vorhersagen sind nicht eingetroffen ? Warum sind die PCR-Tests nicht hilfreich ? Wie ist die Situation in den Krankenhäusern, und warum ist sie so ? usw.usf.

Das Ergebnis: Die Corona-Politik ist nach wie vor weitgehend willkürlich – und offenbar wenig hilfreich für die Betroffenen, aber sehr schädlich für die meisten Nicht-Betroffenen .

Autor: Otmar Spirk