Transition Regensburg e.V. – Vorsitzender Hoff : Diffamierung der Coronapolitik-Kritiker – ohne mich ! Rücktritt.

Der langjährige Regensburger Vorsitzende des ökologisch-sozialen Projekts Transition Regensburg e.V. , Martin Hoff, mag sich nicht an der Diffamierung der Coronapolitik-Kritiker beteiligen. Statt einer einseitigen politischen Ausrichtung von Transition plädiert er für eine sachliche Diskussion über die Kritik zum Beispiel der Querdenken-Bewegung , wie auch die MZ berichtet.

Nachdem eine knappe Mehrheit im Transition-Vorstand dazu nicht bereit ist, ist er zurückgetreten.

Hier das LESENSWERTE STATEMENT VON MARTIN HOFF zu seinem Rücktritt . Hoff schreibt unter anderem :

„Die Diskreditierung von „Querdenker*innen“ und anderen Corona-Maßnahmen-Kritiker*innen in quasi kollektiver Form als „Nazis“, „Verschwörungstheoretiker*innen, „Covididiot*innen“, „Antisemit*innen“ kann ich keinesfalls mittragen…Diese Form der gesellschaftlichen Spaltung und überheblichen denunziativen Verleumdung lehne ich ab.“

Meine Hochachtung für Herrn Hoff. Genauso sehe ich es auch.

Autor: Otmar Spirk

Schild Querdenken-Fest Dultplatz 14.11.