Linke Initiative fordert unbefristeten „Total-Lockdown“. Querdenken Stuttgart einen kurzen „Mega-Lockdown“. Die spinnen, diese Linken. Oder ?

Total-Lockdown: Einfach europaweit alles dicht machen – bis auf das, was unbedingt weiter sein muss – und zwar solange, bis Corona verschwunden ist : „Das Ziel darf nicht in 200, 50 oder 25 Neuinfektionen bestehen – es muss Null sein.“ Wobei der Total-Lockdown „solidarisch“ gestaltet werden soll. Das fordert die linke „Initiative für einen solidarischen europäischen shutdown“ in ihrem Aufruf „ZeroCovid „. Sie soll viele Unterstützer haben…

Mega-Lockdown: Einfach alles dicht machen – bis auf das, was „systemrelevant“ ist – „lernen von China“ (?), aber befristet auf zwei Wochen ! Das schlägt Michael Ballweg für „Querdenken 711“ (Stuttgart) in einem Video-Aufruf vor, damit endlich die staatliche Ausrufung einer Pandemie beendet werden könne ….

Ich weiß nicht recht . Aber diskutabel, finde ich.

Mit solidarischem Totallockdown zurück in die Vergangenheit – das klingt verführerisch .

Im Artikel „ZeroCovid 19 – ein Irrweg der Linken „ (Magazin Multipolar) wird die linke „Initiative für einen solidarischen europäischen shutdown „ vorgestellt.

Multipolar hinter frägt und zerlegt die Grundannahmen dieser linken Initiative , wonach die Voraussetzungen für einen Totallockdown ja sein müssten

  • Ein Lockdown ist ein taugliches Mittel, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen.
  • Der Nutzen eines Lockdown ist größer als der Schaden.
  • Ein demokratischer Lockdown ist möglich.
  • Ein Lockdown lässt sich solidarisch gestalten

Meine Meinung: Die leben in einer Fantasie-Welt, diese Sorte „Linke“

-Seit 10 Monaten findet ein extrem unsolidarischer Kampf vieler organisierter Linker gegen die Kritiker der staatlichen Corona-Politik statt.

Plakate Querdenken-Fest Dultpatz 14.11.

-Nun ist an den Sterbezahlen alter Menschen mit Vorerkrankung offensichtlich, dass die staatlich verordneten Lockdown-Maßnahmen die sogen. „Risikogruppen“ weder nennenswert geschützt haben noch schützen … Aber: X-Millionen Menschen sind durch die Corona-Politik inzwischen psychisch und finanziell schwer angeschlagen bis ruiniert .

-Und nun, nach 10 Monaten linker Unterstützung einer unsolidarischen Corona-Politik die „linke“ Forderung nach einem unbefristeten solidarischen Totallockdown ?

In welchem Mittelschichtenblasen-Milieu leben diese Sorte „Linke“? Hallo, wir leben im Kapitalismus ! Haben diese „Linken“ überhaupt noch irgendeinen Realismus , irgendein Wissen , irgendeinen Kontakt zum Leben der Hauptbetroffenen der Corona-Politik ?

20.1.21

Autor: Otmar Spirk