EU- Gesundheitsbehörde: „Mehrwert von FFP 2-Masken sehr gering“

Die Europäische Gesundheitsbehörde ECDC hält nichts vom FFP 2-Maskenzwang, wie die WELT berichtet:

Die Gesundheitsbehörde der Europäischen Union ECDC bezweifelt den Zusatznutzen von FFP2-Masken im Alltag: „Der erwartete Mehrwert der universellen Verwendung von FFP2-Atemschutzmasken in der Gemeinschaft ist sehr gering“, so die Stellungnahme der ECDC (Stockholm) zur Anfrage von dpa.

Auch die Kosten und mögliche Nachteile durch das FFP 2-Maskentragen würden gegen eine Empfehlung sprechen , in der Öffentlichkeit FFP2-Masken anstelle von anderen Masken zu tragen….

Die ECDC meint weiter, die üblichen Masken würden, richtig getragen, den möglichen Schutz geben. Und zwar auch gegenüber den angeblich gefährlicheren neuen Corona-Virus-Varianten.

Anmerkung: Wieder einmal wird der Unterschied zwischen den massenmedial gerechtfertigten Zwangsmaßnahmen der Söder-Regierung und der Wirklichkeit sichtbar.

Wie immer stellt sich mir die Frage: Ist die Söder-Regierung wirklich einfach nur hilflos um sich schlagend, und zwingt uns ins Blaue hinein ihren Kurs auf ? Oder steckt hinter dem FFP 2- Maskenzwang eine weitere Gewöhnung der Menschen an den autoritären Staat ?

Nachdem die Söder-Regierung hier sogar entgegen den Empfehlungen des staatlichen RKI handelt, siehe Berichte hier (RKI-Empfehlung) und hier, gehe ich von letzterem aus.

5.2.21

Autor: Otmar Spirk