Die Angst-Bürgermeister/innen: Ihr ruiniert Stadt und Menschen! „Inzidenzwert“ heute 17,6

Soeben lese ich : Die Großstadt Ludwigshafen ( 172000 Einwohner) hat mit sofortiger Wirkung die dortige Corona-Allgemeinverfügung aufgehoben. Ihr aktueller Inzidenzwert pro 100000 Einwohner : 66, 2 .

Die Rheinpfalz.de schreibt:

„Die Stadt Ludwigshafen hebt ihre ursprünglich bis 14. Februar geltende Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie mit sofortiger Wirkung auf. Damit entfallen die Ausgangsbeschränkung …. die Pflicht zum Tragen von Masken in Bereichen der Innenstadt ….sowie die Besuchsbeschränkungen in den Pflege- und Senioreneinrichtungen. „Wir reagieren mit dieser Entscheidung auf die rückläufigen Fallzahlen und den damit verbundenen Rückgang bei der Inzidenzzahl für sieben Tage. Sie liegt derzeit bei 66,2. Ludwigshafen ist kein Corona-Hotspot mehr. Damit haben wir in unserer Stadt gemeinsam einen wichtigen Meilenstein bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie geschafft“, begründete Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) am Dienstag den Schritt.

Und Regensburg ? Inzidenzwert heute 17,6 . Gestern 22,9

Und nichts wesentliches passiert: Denn hier herrschen die Angst-Bürgermeister/innen:

Obwohl der „Inzidenzwert“ seit Ende Januar andauernd weit unter 50 pro 100000 Einwohner ist, werden die Grundrechte der Menschen weiter drastisch beschnitten und die Geschäftsleute stranguliert. 50 ist der Wert , unter dem , wenn er 7 Tage darunter bleibt , beliebig zumindest gelockert werden darf.

Die bisherigen „Lockerungen“: Reine Kosmetik.

Ich bemerke: In dieser Stadt ist es wurscht, ob die SPD oder die CSU oder die Freien Wähler regieren. Sind Maltz-Schwarzfischer, Freudenstein und Artinger von der Angst regiert oder regieren sie mit der Angst ?

Habe ich da irgendwann von einem der drei Bürgermeister/innen ein kritisches Wort über Söders Corona-Politik gelesen ? Man informiere mich, wenn ich irgendwo vielleicht etwas überlesen habe !

Habe ich von diesen 3 Bürgermeistern/innen irgendwann eine Aufforderung an die Bürger/Innen gelesen, sich an der Diskussion über die Notwendigkeit der Maßnahmen zu beteiligen ? Nein.

Angst macht eng und dumm: Was war die Rechtfertigung für „Inzidenz“ 50 ?
Wissen die Oberbürgermeisterin und die Bürgermeister/in überhaupt noch, was die Rechtfertigung für den eigentlich nichtssagenden Inzidenzwert 50 war ? Sie lautete: Bei nur 50 corona-positiv-Getesteten auf 100000 kann das Gesundheitsamt noch die Corona-Infektionskette nachvollziehen und das Notwendige veranlassen.

Ansonsten hat der Inzidenzwert null Aussagewert:

Denn der PCR-Test testet bestenfalls nur, ob jemand überhaupt das Virus in sich trägt. Er testet nicht, ob jemand eine Menge an Viruslast in sich trägt, die überhaupt groß genug ist, andere anstecken zu können, geschweige denn, daß der positiv-Getestete selbst erkrankt ist.

Und wie viele Menschen sind in Regensburg seit März 2020 an Covid 19, mit Covid 19, oder auch nur corona-positiv-getestet gestorben ?

59 Menschen, bei einer Bevölkerung von 152000 .

Wer braucht solche Bürgermeister/innen ?

11.2.21

Autor: Otmar Spirk