Fünf Bewohner im Altenheim Neutraubling trotz fertiger Impfung corona-erkrankt ! Gefährliche Mutation ?

Nanu, da nehmen die alten Menschen die unbekannten Risiken und Nebenwirkungen der 2-maligen Impfung mit dem neuartigen Genmutations-Impfstoff auf sich – und dann erkranken sie trotzdem an Corona !!! So im Altenheim in Neutraubling:

In der Mittelbayerischen Zeitung vom 12.2.21 ist unter der Überschrift „Corona-Mutation“ – Virus-Ausbruch im Seniorenheim“ über das BRK-Altenheim in Neutraubling zu lesen:

„Fünf der infizierten Senioren haben die zweite Schutzimpfung hinter sich“….

Des weiteren schreibt die MZ , dass drei der Bewohner und zwei Beschäftigte die britische Corona-Variante hätten, „die als besonders ansteckend gilt“.

Jaja, wir ‚wissen‘ ja alle:

Corona-Maßnahmen bis ultimo, weil jetzt die britische besonders gefährliche Variante…

Was für eine üble Angstmache , kann ich da nur mit dem Epidemiologen und Virologen Dr. Klaus Stöhr sagen. Dr. Stöhr leitete für die WHO das globale Influenza-Programm und koordinierte deren Forschung zum Sars-Virus, und dieser Dr. Stöhr sagte soeben im sehr lesenswerten Interview mit der BZ zu der als angeblich „besonders ansteckend“ verkauften Corona-Variante aus Großbritannien (UK):

Was ist mit den viel beschworenen Mutationen?

„Die generelle Angst vor Varianten, den sogenannten Mutationen, ist unbegründet. Zum einen ist festzuhalten, dass es bereits 7000 verschiedene Varianten gibt. Ganz speziell sieht die Realität bei der sogenannten UK-Variante anders aus, als die Modelle vorhergesagt hatten. Die Befürchtung, dass die britische Mutante infektiöser sein könnte, hat sich aus den Beobachtungen in vielen europäischen Ländern bis dato nicht bestätigt: In Irland und Großbritannien gab es einen dramatischen Rückgang der Zahlen der Infizierten, obwohl dort etwa 90 Prozent die britische Mutation haben… Trotz eines deutlichen Anstiegs des Anteils der britischen Mutation gehen die Fallzahlen weiter ungebrochen zurück.“

Vor kurzem hatte Dr. Stöhr bereits im Tagesspiegel kritisiert, dass die Corona-Lockdowns schädlich seien und den Risikogruppen nicht die nötige Hilfe bringen. Seine Einladung zum Corona-Gipfel im Kanzleramt wurde daraufhin abgelehnt.

Ich fasse zusammen:

Die gefährliche Schutzimpfung schützt definitiv eine größere Zahl bereits fertig Geimpfter nicht vor einer erneuten Infektion .

Und wer dem politisch-massenmedialen Märchen von der besonders gefährlichen britischen Variante glaubt, weshalb wir alle weiterhin …wird einmal mehr hinters Licht geführt.

Lockdown für immer – wer hat den Vorteil davon ?

15.2.21

Autor: Otmar Spirk