„Stoppt den Lockdown!“- mediale Nachlese zum Autocorso

Über den Protest- Autocorso von knapp 100 PKW Regensburg am Mittwoch wurde in einigen Medien mehr oder weniger sachlich berichtet:

-Am sehenswertesten finde ich den Bericht auf tva Regensburg „Regensburg: Autokorso gegen Corona-Maßnahmen“ , der bald nur noch in der Mediathek zu finden sein wird. Darin werden auch drei TeilnehmerInnen des Protests interviewt, so dass man ein kleines Bild von den Anliegen der Beteiligten bekommt.

-Das Video vom Autocorso auf mz regensburg online bringt kaum Information über den Protest, sondern mehr einen polizeilichen Verkehrsbericht. Der Mittelbayerische-Artikel „Corona-Kritiker geben Hupkonzert“ (hinter paywall) selbst ist dann meist sachlich-leer , aber ohne die üblichen Diffamierungsversuche. Es werden neben einem ausführlichen Verkehrsbericht über die Route des Autocorso am Schluss zu immerhin ein paar der Plakate auf den Autos sowie Worte des Redners zitiert. Gleich beim einleitenden Satz „Über 100 Demonstranten rollten im Autorkorso durch die Stadt. Sie sorgten für Verkehrsbehinderungen“ merkt man leider, welchen minimalen Stellenwert die Grundrechte für diese Zeitung haben.

-Auch radio charivari berichtete kurz und sachlich unter der Überschrift „Corona-Gegner Autorkorso hupend durch die Stadt“ vom Protest.

-Bei Idowa/Donaukurier lautet schon die Überschrift „Regensburg: Corona-Leugner Autocorso fuhr laut hupend durch die Stadt“ , und die Autorin raunt dann von „verschwörerischer Stimmung“ auf dem Dultplatz . Ich habe mir daher die paywall-Kosten erspart.

Rede des Veranstalters am Dultplatz

-Der Blog regensburg digital verzichtete trotz Anwesenheit seines Stammschreibers (bisher) ein weiteres Mal auf eine Berichterstattung. Nach meinem Eindruck schweigt man auch diesen Protest lieber tot, als wie bei der Berichterstattung über den dystopischen Umzug für den totalen Corona-Staat namens „schwarze Wahrheit“ wieder einer unwahren Berichterstattung überführt zu werden, siehe hier, und dann von eigenen Lesern schwer kritisiert zu werden wie hier .

Wie ich höre , ist am 6. März um 10.30 Dultplatz ein weiterer Autocorso geplant.

26.2.21

Autor: Otmar Spirk