„Gewerbe am Abgrund / Altstadt sterben“ : Erneut Autokorso gegen den Lockdown in Regensburg

Etwa 50 Fahrzeuge beteiligten sich am Samstag am Protest-Korso „Altstadt sterben / Gewerbe am Abgrund“ gegen den Lockdown , und fuhren hupend vom Dultplatz aus durch die Stadt.

Das ist im Vergleich zu den vorhergehenden Protest-Korsos mit 120 genehmigten Fahrzeugen , sowie Dutzenden von der Polizei abgewiesener wenig.

Die Bekanntgabe der Protestaktion nur 2 Tage vorher war offenbar zu kurz.

Plakate auf den Protestautos

Die Mittelbayerische Zeitung berichtete unter der Überschrift „Korso rollte durch Regensburg“ (kein paywall !) erneut sachlich über Protestplakate auf den Autos und befragte mehrere Teilnehmer über ihre Motivation.

11.4.21

Autor: Otmar Spirk