„Es reicht ! Lasst unsere Kinder frei !“ Erneut Versammlung nahe Regensburger Schulamt

Etwa 50 Menschen – 40 Erwachsene und 10 Kinder – kamen heute in der Altmühlstrasse nahe dem Schulamt spontan zusammen.

Dies war die zweite „Laßt unsere Kinder frei!“ -Aktion in Regensburg .

Sie protestierten unter anderem gegen das faktische Zwangstesten, die Maskenpflicht und die Isolation der Kinder. Nach einem klärenden Gespräch mit der massiv vertretenen Polizei wurde die Spontanversammlung in eine Eilversammlung an der Donaustaufer Strasse „umgewandelt“…

Auf der anderen Straßenseite postierte sich ein Dutzend Anhänger der grünlinken Pöbel-„Initiative gegen rechts“ – offensichtlich Gymnasiasten und Jungstudenten – mit ihren Standardtransparenten: Sie forderten darauf „Solidarität“ mit der staatlichen Corona-Politik und meinen nach einem Jahr Lockdown immer noch, dass die Gegner der Repressionen an „Verschwörungswahn“ leiden würden…Schon a bisserl wahnsinnig, irgendwie, oder ?

13.4.21 Autor: Otmar Spirk