Aufruf zum demokratischen Diskurs bei Jörg Brunschweiger – und ein bißchen Spaß

Über 70 Teilnehmer zählte ich bei der gestrigen Kundgebung „Aufruf zum Denken – gegen die Maskenpflicht“ von Jörg Brunschweiger auf dem Haidplatz. Die Stimmung fand ich gut . Das heißt derzeit was.

Jörg Brunschweiger ging es diesmal vor allem darum, seine Bereitschaft zum demokratischen Diskurs mit denen zu zeigen, die ihn als „Feind“ bekämpfen. Und wie immer darum, den Teilnehmern zu sagen: Habt Mut !

Hier eine kleine Fotostrecke von der Kundgebung:

Von Rede über Dudelsack-Musik bis Riesenseifenblasen war einiges geboten. Eine Reihe Jugendlicher von der Gegen-Kundgebung der „Initiative gegen rechts“ beobachtete von ferne das Geschehen auf dem Haidplatz. Die Polizei kontrollierte die Einhaltung der Maskenpflicht. Ein besonders intelligenter Polizist meinte eine Teilnehmerin verwarnen zu müssen, die die Stöckchen für die Riesenseifenblasen in der Hand hatte: Die Stöckchen seien ja wohl nicht desinfiziert. Oh mei.

Für die völlig Desinformierten zwei Hinweise:

Nein, Kundgebungen sind keine Superspreader-Orte „verantwortungsloser Egoisten“, ist wissenschaftlicher Erkenntnisstand.

Nein, es gibt keine Schmiereninfektion etwa durch Seifenblasen-Stöckchen, sagt die Wissenschaft.

25.4.21

Autor: Otmar Spirk