Was die „rechte“ Gloria von Thurn und Taxis und die „linke“ Sarah Wagenknecht gemeinsam haben: Eine Abrechnung mit den „Selbstgerechten“

In der Mittelbayerischen Zeitung von heute zur Schauspieler-Aktion #allesdichtmachen #niewiederaufmachen#lockdownfürimmer sprechen sich Gloria von Thurn und Taxis, die Uni-Strafrechtsprofessorin Katrin Gierhake sowie der Uni-Infektiologe Prof. Bernd Salzberger für das Recht der Schauspieler auf Kritik der Corona-Politik aus.

Und was empfiehlt Gloria von TuT zur Lektüre? Ich lese in der heutigen MZ und staune:

„Die Unternehmerin empfiehlt ein Buch, das derzeit für Furore sorgt, nämlich das der Linken-Politikerin Sarah Wagenknecht. Sie gebe in ihrem Buch „Die Selbstgerechten“ Empfehlungen, „wie wir wieder mehr zusammenfinden. Egal, ob links oder rechts, ob schwul oder hetero.““

Was sich in Regensburg so alles unter der Behauptung tut , „antifaschistisch“ und „antirassistisch zu sein , hat für mich oft mit Antifaschismus und Antirassismus wenig mehr zu tun. Aber viel mit Hetze und Zerstörung menschlicher Umgangsformen. Siehe meine Untersuchung der Pöbel- „Initiative gegen rechts“: Grün-linke Menschenverachtung“ sowie über die angeblichen Antirassisten der „Aktionsgruppe Straßenumbenennung„.

Eine sehr lesenswerte Kritik dieser für mich im Kern totalitären und asozialen , sich oft als „grün“ und „links“ oder „linksliberal“ tarnenden sogenannten Identitätspolitik enthält das neue Buch „Die Selbstgerechten“ von Sarah Wagenknecht: Mitglied des Bundestags , weg-gemobbte Fraktionsvorsitzende der Partei LINKE, und eben als Spitzenkandidatin der LINKE für NRW wieder im Aufstieg.

Hier der link zu den ausführlichen Gesprächen dazu mit Sarah Wagenknecht auf telepolis Teil 1 und Teil 2.

Hier der link zur Buchbesprechung von „Die Selbstgerechten“ auf den linksdemokratischen Nachdenkseiten , und hier zwei links zu Interviews mit Sarah Wagenknecht im Handelsblatt und in der NZZ.

Was ist Antifaschismus ? Was ist Antirassismus ? Wer ist links und wer ist rechts ?

Mein Fazit aus meinen Erfahrungen in der „Corona-Zeit“ ist :
links, rechts, mitte, grün, liberal usw. – das erlebe ich oft nur noch als missbrauchte Worthülsen . Ich frage stattdessen schlicht lieber nach den Inhalten :

-Wer ist für die Wiederherstellung unserer Grundrechte und gegen den staatlichen Totalitarismus , und wer ist dagegen? Und vor allem: Was tut er ?

-Wer ist gegen die Kluft zwischen arm und reich, und wer ist dafür? Und vor allem: Was tut er in der sog. sozialen Frage ?

-Wer benennt Roß und Reiter der Umweltzerstörung, der wir sowohl die Klimaerhitzung verdanken, wie auch das Überspringen von Viren/Virenpandemien bei den Menschen, und wer ist faktisch dafür ? Und vor allem: Was tut er dagegen ?

27.4.21

Autor: Otmar Spirk