Interview mit dem Freigeist D’Sarah: „Söder, du kannst ned immer a….

Mit ihrem Anti-Söder-Song „Söder, du kannst ned immer a Dregsau sein !“ wurde Sarah Wittmann, gebürtige Essingerin (Lkr. Kelheim), 29 Jahre jung, von Beruf Rettungsassistentin, bei den einen berühmt, bei den anderen berüchtigt. 

Auch die Mittelbayerische Zeitung berichtete darüber anfangs unter der Überschrift „Anti-Söder-Song schlägt Wellen“. Aber „leider ganz falsch. Und die berichtigen das auch nicht mehr!“ sagt Sarah Wittmann zu mir. Und anderen Medien sei die Sache offenbar inzwischen zu heiß.

Gestern hatte ich also „D’Sarah“ für ein Interview zu Besuch:  

Hallo Sarah. Dein Musikvideo wurde auf Youtube binnen 6 Tagen über 28.000 Mal aufgerufen, dann hat Youtube es gesperrt. Das ist ja ein richtig bayerisch-derbes Lied gegen die Obrigkeit. Worum geht es dir?

Ich möchte mit meinem Lied Kraft geben, und damit aussagen, das der Ministerpräsident Söder in meinen Augen auf ganzer Linie versagt hat. Meine Message lautet : FREIHEIT! Ich möchte, dass es sich aufhört, dass wir Menschen als der letzte Dreck behandelt werden. Ich möchte, dass wir uns wieder frei bewegen können, und uns nicht mehr verstecken müssen. Dass wir dafür alle zusammen halten, und uns gemeinsam trauen. Dafür möchte ich Mut machen. Und der Söder steht für mich für alle, die Menschen unterdrücken. Er raubt uns die Lebenszeit… 

Hören kann man mein Lied weiter auf Telegram, wenn man D’SARAH (alles groß geschrieben !) aufruft. Dort haben es sich bisher über 50.000 Menschen angehört.

Deine Bekanntheit ist zwiespältig. Die einen finden Deinen Mut zu diesem Lied super, andere… oder?

Ja. Während ich von Auswärtigen Zuspruch bekomme, geht es im Landkreis Kelheim bis dahin, dass Leute vor dem Haus randalieren, Drohanrufe machen… Ich habe den Söder nicht gewählt, darum nehme ich mir die Kritik heraus… Am meisten gefreut hat es mich, als mir jemand schrieb, für ihn sei ich wie eine Tochter des Liedermachers Hans Söller.

Erstaunlich. Söder-Fans werfen Dir vor, Du beleidigst mit deinem Song Ministerpräsident Söder, und machen dann dasselbe, aber in wirklich übler persönlicher Weise. Hat Dich Herr Söder eigentlich angezeigt?

Nicht das ich wüsste. Ich bekomme aber von der Staatsanwaltschaft nach jedem Auftritt mit dem Lied eine Mitteilung, dass sie ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen mich eröffnet haben. Auch wegen meiner Reden !

Polizei verhindert Auftritt von Sarah Wittmann am Haidplatz 8.5.21

Wo stehst du politisch?

Ich bin in keiner Partei oder politischen Vereinigung. Ich bin weder rechts noch links. Ich bin einfach für alle, die für ihr Leben und ihre Freiheit selber einstehen. Ich mag nicht wegschauen.

Das klingt für mich nach Freigeist. Schon immer?

Ich bin schon als Kind frei aufgewachsen. Wenn ich etwas unrecht finde, kann ich nicht wegschauen. Ich mag nicht, das mir und anderen etwas aufgezwungen wird. Wobei es für mich als Frau schwerer als Mann ist, so akzeptiert zu werden.

Was ist Dir gerade noch wichtig?

Bayern ist für mich viel mehr als das Oktoberfest. Ich stehe zu meinem Bayerischen Dialekt, und ich verbiege mich nicht, für niemanden. Ich bin für das originale und echte Bayern! 

Wie geht es bei Dir weiter ?

Schwierig ist für mich, dass die Veranstalter von Protestkundgebungen inzwischen Angst haben, auch angezeigt zu werden, wenn sie mich singen lassen. Wie die Polizei dann auf mich losgeht, kannst Du auf dem Video vom Regensburger Haidplatz letzte Woche sehen. (siehe obenIch mache daher jetzt demnächst selbst eine eigene Versammlung. Ansonsten plane ich weitere Lieder, die dann auf unter D’Sarah auf Youtube oder Telegram zu hören sind.

19.5.21

Interviewer: Otmar Spirk.

Leider bin ich nicht so dialektkundig, dass ich das Interview in Sarahs Niederbayerischem wiedergeben konnte.

Anmerkung Rechtsanwalt Otmar Spirk.

Ist Sarah’s Anti-Söder-Song eine reine „Schmähkritik“, und damit eine Beleidigung im strafrechtlichen Sinn? Oder fällt er – zumindest teilweise – unter die Kunst- und Meinungsfreiheit, da er mit sachlicher Kritik an Söder verbunden ist? Und die hat dann nach der Rechtsprechung ein höchst umstrittener Politiker wie Söder auszuhalten Ich bin gespannt. Solange das allerdings nicht von einem Gericht entschieden ist, halte ich das Vorgehen der Polizei gegen Sarah Wittmanns Auftritte für rechtswidrig.