„OberpfalzStehtAuf“: Hier spricht Adolf Hitler. Ein vom rechten Extremismus vergifteter Chat

Vordergründig ist der große „OberpfalzStehtAuf“- Telegramchat ein Teil der Protestbewegung Für Freiheit, Frieden und Selbstbestimmung. Tatsächlich ?

Am 3. Juni wurde dort ausgerechnet Hitler als Vorkämpfer gegen die „große Verschwörung“ zur Unterjochung bis Ermordung der Menschheit gepostet.

Daraufhin forderten wir – wieder einmal – die Nazis aus diesem Chat zu entfernen. Die Antworten hatten es in sich:

Zuerst antwortete die Administratorin N. höhnisch:

Dann immerhin stellte sich der Administrator J. gegen den Hitler-Post:

Woraufhin unter mehreren anderen eine Chatteilnehmerin N.Y. den Hitler-Post rechtfertigte :

Was sagten die Inhaberin und die anderen 4 Admin zur Nazi-Propaganda auf ihrem Chat ?

Wir haben gewartet, und lesen bis heute: NICHTS

Sie ließen den Admin J im Regen stehen. Die Befürworterin N. – nicht nur dieses Nazi-Posts – ist weiter Administratorin.

Dauerthema Nazi- und Haßposts auf diesem Chat

In diesem Chat wurde immer wieder rechtsextremistische Propaganda gepostet, wie wir bereits ausführlich in unserem Artikel „ Immer wieder Nazi-und Haßposts auf einem Oberpfälzer Freiheit!-Telegramchat“ dokumentierten.

Erst nachdem wir mit unserer Kritik an die Öffentlichkeit gingen, wurde als Chat-Netiquette „keine Nazi-, links- und rechtsextremistische Propaganda“ eingeführt, wie wir unter der Überschrift „ANTWORT AUF UNSERE KRITIK“ berichteten. .

Wir halten daher die neue Netiquette nur für eine Farce. Anstatt einer Distanzierung der Inhaberin und der Chat-Admin wurden nur der Hitlerpost und die Antwort von Admin N. darauf aus dem Chat gelöscht, während N. Administratorin geblieben ist.

Darum und letztmalig grundsätzlich:

Warum Rechtsextremisten nichts mit der Bewegung Für Freiheit,Frieden und Selbstbestimmung zu tun haben:

Das Spektrum von Rechtsextremisten bis Neonazis hat mit unserer Bewegung für Freiheit, Frieden und Selbstbestimmung nichts gemeinsam:

Dieses Spektrum will nicht Freiheit und Frieden für alle Menschen, sondern dank des Rassismus inklusive Antisemitismus dieses Feldes wollen sie Freiheit nur für Gleichgesinnte. Und die Selbstbestimmung der Menschen ist für sie schon gar kein Ziel , die Menschen haben sich gefälligst den Interessen des „Volkes“ unterzuordnen.

Und: Wir reden hier aus eigener Erfahrung über Nazis: Denn unsere eigenen Eltern waren Nazi-Täter bzw. Nazi-Mitläufer bzw. Opfer des Nazi-Kriegs. Darum lehnen wir die mörderische Nazi-Ideologie aus eigenem Wissen ab.

Wir meinen daher:

Dieser Chat dient Rechtsextremisten als Propagandaplattform und zur Rekrutierung von „Nachwuchs“.

Dieser Chat ist ein gefundenes Fressen für die Behauptung , die Protestbewegung für Freiheit, Frieden und Selbstbestimmung sei von Rechtsextremisten unterwandert. Das ist diesen Trittbrettfahrern offenkundig egal, denn sie haben ja ganz andere Ziele…

OberpfalzStehtAuf ist kein Teil der demokratischen Protestbewegung, solange bis hier nicht endlich die Rechtsextremisten und Neonazis aus diesem Chat entfernt worden sind.

Menschenverachtende Propaganda statt fundierte Aufklärung

Auch ansonsten halten wir viele der „Informationen“ , die in diesen Chat ungefiltert  durchrauschen, für genauso menschenverdummend  wie die Panikmache der Mainstreammedien im Kontext Corona. Hierzu ein Beispiel unter vielen:

Sowas ist keine Aufklärung über die Gefahren der Genimpfung. Wer Menschen , die ohnehin Angst haben, mit „Wahrsagerei“ noch mehr Angst macht, als sie ohnehin haben, ist menschenverachtend. Und: Andauernde Angst macht Menschen krank.

Unser Fazit:

Es reicht uns.

Als demokratisch sehen wir an die Chats Querdenken 941 Regensburg, Aufruf der Denkenden und OberpfalzStehtAuf.Organisation .

Autor: Redaktion Leben und leben lassen in Regensburg