Der Verschwörungsideologe Karl Marx und die Pharma-Verbrecher von Johnson und Johnson: Alles für den Profit !

Soeben hat der Pharmakonzern Johnson & Johnson (Gentechimpfstoff Janssen) einen weiteren Vergleich mit US-Behörden geschlossen, um Strafverfahren gegen die Konzernführer zu vermeiden.

Der Grund : Von 1999 bis 2019 , also 20 Jahre lang, wurden auf Grund der irreführenden Werbung zahlreicher Pharmakonzerne – darunter Johnson & Johnson – Millionen „normaler“ US-Amerikaner opoid-süchtig gemacht: Das von den Konzernen als harmloses Schmerzmittel beworbene opoidhaltige Fentanyl macht etwa 50 x so abhängig wie Heroin….Hunderttausende sind an der unfreiwilligen Drogensucht krepiert, während die Pharma-Konzerne damit Milliarden an Gewinnen einfuhren .

Der Verschwörungstheoretiker Karl Marx schrieb zu seiner Zeit über seine Beobachtungen der Habgier der Kapitalisten:

» Das Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit oder sehr kleinem Profit, wie die Natur vor der Leere. Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.“ (MEW, Bd. 23, S. 788)

Ich finde, das ist ein echter Fortschritt zu früher: Da wurden möglicher Weise Kapitalisten für ihre Verbrechen gegen die Menschheit noch gehängt. Heute können Sie sich frei kaufen und stehen – wie Johnson & Johnson – weiter als Impfstoff-Wohltäter da.

Ein weiterer Unterschied zu den Zeiten von Karl Marx ist auch, dass man damals noch wusste: Bei links ist auch links drin, und nicht rechts !

Heute nennen sich ja viele ganz entsprechend der Zeitgeistmode „links“ oder „linksliberal“ . Naja, nach klassischer Definition sind viele von ihnen eigentlich Rechte , da sie für den autoritären Staat und den Grundrechteabbau sind….

Und den Pharmakonzernen sind sie einfach nur dankbar für ihre neuartigen Gentech-Impfstoffe:

Ja, der Kapitalismus rettet mal wieder die Welt vor den Problemen, die er selbst erst geschaffen hat !

„Impfen ist Liebe !“ höre ich als Parole dieser Immunsystem-Leugner , bis hin zu „Wir impfen euch alle! “ als Drohung gegen die Kritiker, die lieber auf ihr Immunsystem und auf Medikamente bauen .

Und weil diese notfallzugelassenen Impfstoffe so wahnsinnig super , aber nicht ernsthaft getestet sind, haftet auch der Staat (also wir Steuerzahler) bei Impfschäden, und nicht die Pharma-Konzerne.

Ein weiterer Fortschritt gegenüber den Zeiten von Karl Marx !

Und dem Karl Marx, einem Urvater der Linken, würden diese Söder- und Merkel-„Linken“ daher heute Parolen wie Solidarität mit dem Staat statt Verschwörungswahn ! entgegenhalten.

Transparent der Regensburger „Initiative gegen rechts“ gegen die Coronapolitik-Kritiker

Oder irre ich mich ? Gerne veröffentliche ich gegenteilige Ansichten.

23.7.21

Autor: Otmar Spirk