Ist die Mehrheit bereits natürlich corona-immun ? Freiwillige für evidenzbasierte Studie zur natürlichen Corona-Immunität gesucht !

Unter der Überschrift Start einer Intiative zur Erhebung des Corona-Immunitätsstatus interviewen die Nachdenkseiten ausführlich eine Fachärztin, die für eine solche Studie Freiwillige sucht.

Im Vorwort zum lesenswerten, fundierten Interview heißt es:

Mit der neuen Bürgerinitiative „Evidenz der Vernunft“, die das Ziel hat, den Immunitätsstatus in breiteren Teilen der Bevölkerung zu überprüfen, will Dr. med. Elke Austenat gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Zum einen möchte sie anhand des Immunitätsstatus überprüfen, wie viele Menschen bereits eine Immunität erreicht haben. Damit will sie klären, ob die derzeit massiv betriebene Impfkampagne überhaupt erforderlich ist.

Zum anderen möchte sie dafür sorgen, dass den Menschen die Angst genommen wird. Es wird vermutet, dass sehr viele Menschen Corona bereits durchgemacht haben – also im Neusprech „symptomlos erkrankt“ waren. Diese Menschen wissen nicht, dass ihr Immunsystem völlig ausreichend war, der Krankheit zu widerstehen. Ein derartiges Wissen würde aber vielen die Angst vor der Krankheit nehmen, die in breiten Teilen der Bevölkerung emotional mit der schwarzen Pest gleichgesetzt wird.

Schutz bei natürlich verlaufener Corona-Infektion größer als nach Gentech-Impfung

Inzwischen ist bekannt, dass der Schutz vor einer erneuten Corona-Infektion nach einer durchlaufenen Infektion oder dank unseres Immunsystems symptomlosen „asymptomatischen Erkrankung“ größer ist, als der Schutz durch die Gentech-Impfung. Von den möglichen Folgeschäden der Gentech-Impfung ganz zu schweigen .

So berichtete darüber die Berliner Zeitung :

https://www.berliner-zeitung.de/news/berlin-lauterbach-impfung-verliert-schneller-an-wirkung-als-durchgemachte-infektion-li.178491

Gentech-Gemimpfte können Superspreader sein

Bekannt ist inzwischen auch, dass Gentech-Geimpfte nicht nur infektiös , sondern sogar sog. Superspreader des Corona-Virus sein können, wie der Bericht im scienve-Blog tkp at über eine Studie der Oxford Universität zeigt.

Im Vorwort des unten verlinkten Berichts heisst es:

Es zeigen immer mehr Studien, dass Geimpfte sich relativ häufig anstecken und dann mindestens die gleiche oder sogar eine erheblich höhere Viruslast haben als Ungeimpfte. Eine neue Studie zeigt bei Infektion von Geimpften mit der Delta Variante sogar die 251-fache Virenlast haben wie mit früheren Varianten. Damit sind sie absolute Superspreader.

25.8.21

Autor: Otmar Spirk