Heute, 4.9.2021 in ganz Deutschland 1258 Menschen wegen/mit Covid 19 im Krankenhaus (Intensiv) // Seit März 2020 94 Menschen (Stadt Regensburg) bzw. 210 Menschen (Landkreis) an/mit Covid 19 verstorben / Nur 20 % der „Corona-Toten“ an Covid 19 gestorben ? // Unseren täglichen falschen Inzidenzwert gib uns heute ! 60 % Falschergebnisse

Laut dem divi-Intensivregister der deutschen Krankenhäuser waren heute , 4. September 2021 in ganz Deutschland 1258 Menschen wegen Covid 19, oder auch nur mit Covid 19, oder auch nur corona-positiv-getestet (offizielle RKI/LGL-Zählweise) in den 1928 Krankenhäusern in intensivmedizinischer Behandlung.

Am 2. 1. 2021 waren deswegen noch 5722 Menschen auf Intensivstation.

Im Durchschnitt der letzten Jahre sterben 2600 Menschen täglich in Deutschland.

Im Durchschnitt sterben pro Monat in Deutschland etwa 10.000 Menschen an den Folgen des Rauchens – so die Mitteilung der Bundesregierung.

Unsere täglichen falschen Corona-Todeszahlen gib uns heute: Nur etwa 20 Prozent der „Corona-Toten“ sterben an Covid 19 ?

Wie viele Menschen sind denn nun tatsächlich an Covid 19 gestorben – und nicht nur „an oder mit “ ? Die Regierung will es nicht wissen.

Nach der aktuellen Untersuchung des Medizinstatistikers Prof. Bertram Häussler für den Zeitraum ab Juli 2021 sind nur etwa 20 % der offiziell als „Corona-Tote“ gemeldeten Menschen tatsächlich an Covid 19 gestorben, siehe den Welt.de-Artikel „Corona bei 80 % der offiziellen Covid-Toten nicht Todesursache“.

Und 2020 ?

In dem tagesschau-Bericht „Inland/ Corona-Tote“ wurde über die Auswertung der ärztlichen Totenscheine durch Destatis (Statistisches Amt der BRD) berichtet, wonach nur 30000 der 36000 „Corona-Toten“ an Covid 19 gestorben seinen – nach Auswertung von erst 92 % der Totenscheine. Dies wird aber bereits in dem tagesschau-Bericht von einem Mortalitätsforscher als viel zu gering angesehen:

Für den Mortalitätsexperten Klüsener ein überraschendes Ergebnis: „Der Anteil der Fälle, in denen Corona als Haupttodesursache angegeben wurde, ist schon erstaunlich hoch angesichts der Tatsache, dass viele der Betroffenen zusätzlich an schweren Erkrankungen gelitten haben.“ Er vermutet zum einen, dass Ärzte das Virus aufgrund der hohen Präsenz von Corona in der öffentlichen Wahrnehmung häufiger als Haupttodesursache angegeben haben könnten.

Zum anderen erfolge die Erfassung und Kodierung der Todesursachen nach dem geltenden Standard der Weltgesundheitsorganisation. Für plötzlich neu auftretende häufige Erkrankungen mit noch ungeklärter Genese wie Covid-19 kommen dabei sogenannte Emergency Codes zum Einsatz. Diese Codes haben bei der Erfassung des Grundleidens Priorität. Auch das könnte den überraschend hohen Anteil erklären, so Klüsener.

Seit März 2020 bis heute: In Regensburg Stadt 94 und im Landkreis Regensburg 210 Menschen an, oder auch nur mit Covid 19, oder auch nur coronapositiv-getestet gestorben

In Regensburg mit seinen 152000 Einwohnern sind laut dem Corona-Newsblog der mz-regensburg online von März 2020 bis heute nur 94 Menschen an, oder auch nur mit Covid 19, oder auch nur Corona-positiv getestet (offizielle Zählweise von RKI/LGL) verstorben. Zu den Gründen siehe hier: OB Maltz-Schwarzfischer und Co.: Die Regensburg – Kaputtmacher. Eine Bilanz sowie „Medizinstatistiker Prof. Häussler: So un-gefährlich ist Corona für Regensburg „ .

Gleichwohl werden weiter insbesondere die Kinder und Jugendlichen klein gehalten, anstatt sie zu unterstützen, siehe den Beitrag „Alkoholkonsumverbot: Keiner unterstützt die Jugend. Alle für coronakonformes Saufen. Seid ihr alle besoffen ?“

Im Landkreis Regensburg mit 197000 Bewohnern sind es seit März 2020 bis heute 210 Menschen, davon sehr viele in Altenheimen, siehe hier zu den Gründen.

Unsere täglichen falschen Inzidenzwerte gib uns heute : Einfach 60 Prozent als Falschergebnis abziehen, dann stimmt die Tendenz…

Der „Inzidenzwert“ – Zahl der mittels PCR-Test als mit Corona „infiziert“ gemeldeten Menschen pro 100000 Einwohner – er war und ist eine Lüge.

Das ist nun wissenschaftlich-„amtlich“ dank einer Studie der Universität Düsseldorf-Essen mit 160000 PCR-getesteten Menschen bei 190000 corona-positiv-Tests, siehe das Studienergebnis hier.

Laut Studie hatten mindestens 60 Prozent aller positiv-Getesteten eine so geringe Menge an Coronaviren in sich, dass sie nicht mal rein theoretisch ansteckend sein konnten. Es bleiben also maximal 40 % der positiv-Getesteten als mögliche Virusüberträger übrig.

Also einfach bei den Regensburger Inzidenzwerten 60 % abziehen – das ist die tatsächliche Zahl an Menschen, die rein theoretisch andere anstecken könnten.

Fundierte Informationen (sehr oft, aber nicht immer ) RUND UM CORONA findet Ihr in den h i e r verlinkten Blogs .

-Und eine Menge wichtiger Informationen findet Ihr h i e r zum Thema MASKENZWANG und GENTECH-IMPFUNG für KINDER und Jugendliche.

Autor: Otmar Spirk

22.8.2021

Leserbriefe oder bei Interesse an Mitarbeit : Bitte email an Otmars.blog@gmx.de

Die Basic-Artikel meines Blogs:

„In welcher Welt wollen wir leben, und wie und mit wem ?“

„Mit dem Virus der Liebe den Virus der Corona-Angst heilen“