Regensburg: Genesen, zusätzlich doppelt geimpft – und jetzt “ ist es noch schlimmer als beim ersten Mal“. Die kurzen Beine der Zeitungs-Lügen über die geimpften Covid 19 – Erkrankten und Toten

Die Massenmedien haben’s nicht so mit den Tatsachen. Aber dass sie sich in Ausgaben vom selben Tag auch noch diametral selber widersprechen, das ist neu:

In der Regensburger Zeitung ( ein neues MZ-Konkurrenzblatt) vom 15.10.21 lese ich in einem Artikel über die Corona-„Fälle“ beim Kneitinger:

Dass die Impfung nicht vor einer Infektion schützt, ist weithin bekannt. Klar ist aber, dass sie vor schweren Verläufen schützt. Das Gesundheitsamt Regensburg gab kürzlich bekannt, dass von 45 im vergangenen halben Jahr an oder mit Corona verstorbenen Patienten 16 doppelt geimpft waren.

Ungelogen, so steht das da :

Die an/mit Covid 19 verstorbene Geimpfte hatten also keine schweren Verläufe ??

In der Mittelbayerischen Zeitung vom 16.10,21 ist unter der Überschrift „Corona-Ausbruch im Club“ ebenfalls dieses Märchen zu lesen. Zitat: „Die Virologen seien sich einig, das eine Impfung vor einem schweren Krankheitsverlauf schützt“.

Im Artikel behauptet das gescheiterte MZ-Corona-Orakel , der Uni-Infektiologe Prof. Bernd Salzberger ebenfalls zum x-ten Mal, „Die Gefahr von Komplikationen sei zum Glück bei Genesenen und Geimpften sehr gering“.

Ich hätte ich doch gedacht, dass ein Infektiologie-Prof noch liest, was das Paul-Ehrlich-Institut so aktuell mitteilt:

Das staatliche Paul-Ehrlich-Institut, zuständig für die Sicherheit von Impfstoffen, schrieb noch bis 15.8.21: Die Gentechimpfung schützt vor Ansteckung !

Dann wurde das am 7.9. geändert auf: Nein, doch nicht, aber sie schützt immerhin vor schweren Verläufen.

Nun aktuell – seit 23.9. – heißt es beim PEI nur noch, die Impfung bezwecke den Schutz vor Ansteckung ! wie ich hier ausführlich zitierte.

Das sind die Tatsachen in Stadt und Landkreis Regensburg: Zunehmend Covid 19-Tote mit vollständiger Gentechimpfung, Und „Impfdurchbrüche“ en masse

In der Regensburger Zeitung vom 15.10.21 lese ich unter der Überschrift „Corona-Ausbruch im „Heart „“ , dass sich bei einer Feier in der Disco „Heart“ mit 3 G-Vorschrift 9 von 10 Freunden „infizierten“ – obwohl die ganze Gruppe vollständig geimpft war . Allerdings hatten die meisten – wie bei sogenannten „infizierten“ Jugendlichen üblich – gar keine Krankheits-Symptome: Sie hatten nur eine geringe Menge Coronaviren in sich, und waren daher asymptomatisch und damit gar nicht wirklich infiziert oder infektiös für andere.

Weiter lese ich in diesem Artikel, dass es einen Gast des Regensburger Club „Kosmonaut“ – ein 25-jähriger aus dem Landkreis – besonders heftig erwischt hat:

Der Mann war nach eigenen Angaben von einer Corona-Erkrankung genesen und zusätzlich mit dem Wirkstoff von Biontech/Pfizer geimpft…“Ich dachte, ich bin sicher“, sagt er zur Regensburger Zeitung. „Aber diesmal hats mich schwerer erwischt als beim ersten Mal“. Auch sein Arzt habe bemerkt, dass dies der erste ihm bekannte Fall sei, bei dem ein Genesener und zusätzlich Geimpfter sich infizierte -und überdies erkrankte. „Ich wurde vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt.“, sagt er.

In einem weiteren Corona-Artikel der Regensburger Zeitung vom 15.10.21 über den Corona-Ausbruch in 2 Kneitinger – Wirtshäusern lese ich , dass sich trotz 3 G-Vorschrift und 95 Prozent geimpfter Arbeitnehmer 5 vom Personal “ infiziert“ haben – aber nur einer wirklich, sprich: nur ein Arbeitnehmer hat tatsächlich nennenswerte Symptome, ist also tatsächlich erkrankt.

Hauptsache, Angstmache !

Zur Sache interessant fand ich den mit zahlreichen Statistiken untermauerten Bericht Israel-Effekt: Warum immer mehr Geimpfte auf Intensiv liegen auf corodocs und Schützt die Impfung vor Infektion ? auf reitschuster

Kann die Gentech-Impfung das Immunsystem schädigen ?

Der Fall des oben erwähnten Genesenen und Geimpften, und dann auch noch schwerer erkrankten jungen Mannes wirft allerdings die Frage auf, ob die Gentechimpfung vielleicht das Immunsystem beschädigt und anfälliger für Krankheiten macht? Hier fand ich Beiträge dazu: Erhöhte Krebsgefahr durch Impfungen sowie Veränderungen im angborenen Immunsystem durch Impfungen ? auf tkp at.

Sind das falsche Theorien ? Ich hoffe , sie sind falsch !

Jedenfalls sind diese Ansichten nicht so schlimmer wie die staatlichen Lügen, die Gentechimpfung würde vor einer Corona-Ansteckung, vor schweren Verläufen und vor einem Sterben an Covid 19 schützen.

16.10.21

Autor: Otmar Spirk