1 Covid 19-Toter, 56 Corona–Positive im Regensburger Spital -Altenheim: Fast alle Heimbewohner voll geimpft. Pandemie der Gentech-Geimpften ?

Aktuell 1 voll geimpfter Toter sowie 30 an Covid 19 leicht erkrankte Heimbewohner – davon 27 voll geimpft, drei nur teil-geimpft . Insgesamt bisher 50 „corona-postive“ Heinbewohner – was auch immer das heißt – fast alle voll geimpft. Desweiteren 26 corona-positiv getestete Altenheimpfleger, davon 12 ungeimpft . . Das wurde soeben aus dem Spital , dem Altenheim in Stadt am Hof , gemeldet . Die Mittelbayerische Zeitung berichtet darüber heute unter der seltsamen Überschrift „Wie ein Altenheim Corona in Schach hielt“ (mit paywall).

Also mal wieder Isolation für die Heimbewohner. Die Pflege-Situation mag ich mir eh nicht vorstellen, nach meinen schlimmen Erfahrungen als Betreuer in Altenheimen. Von zukünftig geplanten gesundheitsstärkenden Maßnahmen im Heim lese ich – nichts.

Im Oktober sind ja bereits 11 alte Menschen an oder mit Covid 19 im Altenheim am Ägidienplatz gestorben – und alle waren sie voll geimpft . Hinzu kommt in St. Ägid eine bisher nicht veröffentlichte Zahl erkrankter voll geimpfter Heimbewohner, wie erst letztes WE bekannt wurde. Ich berichtete hier darüber.

Voll Gentech-Geimpfte können Superspreader sein. Infektionswahrscheinlichkeit höher als bei Ungeimpften ?

Inzwischen mehren sich die Studien, die belegen, dass voll Gentech-Geimpfte sogar Superspreader sein können , oder jedenfalls eine ebenso große Virenlast tragen wie Ungeimpfte.

Und zwar soll das bei den Geimpften ausgerechnet noch vor dem Ausbruch ihrer Krankheits-Symptomen sein, dass sie derart – unbekannter Weise – hochansteckend sind:

Hier der Bericht mit Verlinkung der Studien unter der Überschrift britische-studie-bestaetigt-neuerlich-hohe-viruslast-bei-geimpften.

Im Vorwort heisst es:

Es wird in immer mehr Studien gezeigt, dass Geimpfte mit Infektion mindestens eine genauso hohe Viruslast haben wie Ungeimpfte. Das wurde nun neuerlich bestätigt. Bestätigt ist auch mit realen Daten von England, dass die Wahrscheinlichkeit der Infektion bei Geimpften höher ist als bei Ungeimpften, zum Teil sogar wesentlich höher.

Wird das Immunsystem Gentech-Geimpfter von Impfung zu Impfung schwächer ?

Ebenso legen erste Studien nahe, dass das Immunsystem von Gentech-Geimpften nach jeder Impfung schwächer wird, so dass sie anfälliger für neue Corona-Varianten sowie Krankheiten jeder Art werden.

Detailliertes findet der Leser hierzu in dem Beitrag

Geimpfte sind Träger von infektiöseren und Antikörper-resistenten Varianten .

Im Vorwort dies Beitrags heißt ess:

Es zeigt sich immer deutlicher, dass die nur gegen Teile des Spike Proteins gerichteten Antikörper, wie sie typischerweise durch Impfung mit den Gentechnik-Präparaten erzeugt werden, die Entstehung von dagegen resistenten Varianten forciert. Damit einher geht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auch von schwereren Erkrankungen.

Weitere lesenswerte Beiträge zu diesem Thema:

-weltweit-kommt-es-zu-uebersterblichkeit-nach-dosis-1-und-booster-der-covid-impfungen

Die Schwächung des Immunsystems durch wiederholte Gentech–Impfung soll nicht einmal eine neue Erkenntnis sein, wie bereits ältere Studien über die Folgen von mRNA-Impfstoffen besagen:

Die weiteren Studien und Zahlen werden es weisen.

13.11.21

Autor: Otmar Spirk