Riesen-Studie zeigt: Der Gentechimpf-Totalitarismus kann nur Scheitern. Die Geimpften / Genesenen von heute sind die Ungeimpften von morgen… übermorgen…überübermorgen


Eine Riesenstudie aus Schweden zeigt: Als genesen und geimpft zu gelten – das wird nur noch für eine zunehmend kürzer werdende Anzahl von Monaten sein. Voraussichtlich wird der Staat daher in immer kürzeren Zeitabständen fordern, sich „boostern“ zu lassen… Und jedes Mal wird es eine weitere Vielzahl von Impffolgeschäden und Impfversagen geben…Und die Dauer der relativen Wirksamkeit der wiederholten Gentechimpfung wird immer kürzer werden, wie eine unten besprochene Analyse zum „Booster“-Pionier Israel behauptet.

Studie mit über 1,7 Millionen Menschen: Die Wirkungsdauer von Biontech/Moderna/ Astrazeneca

Eine Studie der schwedischen Universität Umea mit über 1,7 Millionen Teilnehmern wurde auf n-tv unter der Überschrift Biontech, Moderna ,Astrazeneca: Ab wann die Impfstoffe nicht mehr schützen veröffentlicht. Jeweils 862000 Geimpfte und gleich viele vergleichbare ungeimpfte Menschen wurden beobachtet.

Das Forschungsergebnis laut n-tv:

Innerhalb der ersten beiden Monate nach vollständiger Immunisierung wiesen alle Impfstoffe im Schnitt eine sehr gute Wirksamkeit von rund 90 Prozent auf. Allerdings hielt diese nicht lange an. Bereits nach sieben Monaten fiel der Schutz vor einer symptomatischen Infektion auf unter 23 Prozent – und ist damit so gut wie nicht gegeben…

Der Biontech-Impfstoff… hatte laut Studie bis zum vierten Monat nach der zweiten Spritze eine sehr gute Wirksamkeit von rund 85 Prozent. Anschließend ließ sie jedoch rasant nach. Nach einem halben Jahr schütze Biontech nicht mal mehr zu 50 Prozent. Und nach sieben Monaten betrug die Wirksamkeit nur noch knapp 23 Prozent. „Die Effektivität ist ab diesem Zeitraum nicht mehr gegeben“, schreiben die Studienautoren.

Noch schlechter sieht es bei Astrazeneca aus. Bei dem britischen Impfstoff war bereits nach vier Monaten kein Schutz mehr nachweisbar. Im Gegenteil: Die Wissenschaftler stellten ab diesem Zeitraum sogar ein erhöhtes Risiko einer Ansteckung bei Astrazeneca-Geimpften fest

Nur das Moderna-Vakzin schnitt besser ab … Hier war auch nach sechs Monaten eine Wirksamkeit von rund 60 Prozent gegeben. Wie es allerdings ab dem siebten Monat aussieht, geht aus der Studie nicht hervor. Für Aussagen über einen längeren Zeitraum hatten die Forscher anscheinend nicht genügend Geimpfte zur Verfügung…

„Auffrischungs“-Impfung: Wirkung noch kürzer als nach der ersten (Doppel-)Impfung

Unter der Überschrift Studie in Israel zeigt immer geringere Wirkung der Booster-shots werden im science blog tkp die offiziellen Daten zur Wirkung der „Booster-Impfung“ beim Booster-Vorreiter Israel analysiert. Danach ist die Effektivität der weiteren „Auffrischungs“-Gentechimpfung noch kürzer als nach der ersten (Doppel-)Impfung.

17.11.21

Autor Otmar Spirk