Ein Geschmack von love and peace : Querdenken – Fest für Frieden und Freiheit auf Dultplatz in Regensburg (Teil I)

Mein Gefühl war schon sehr mulmig, als ich gestern auf den Dultplatz zum Fest von Querdenken Regensburg ging. Was würden dort für Redner und Teilnehmer sein?

Auch die behaupteten „Corona-Leugner, Rechtsextremisten, Antisemiten, Verschwörungsideologen “ usw.usf. ?
Weil: Ich wehre mich gegen die Einschränkungen meiner Grundrechte und meiner Lebenskultur, aber: Ich will dabei nichts mit Rechtsextremisten und ähnlichem zu tun haben.

Das hat auch mit meiner speziellen Lebens-Geschichte zu tun:

Der Vater meiner Kindheit und Jugend war leider ein Nazi, und zwar ein chronisch gewalttätiger. Nur mein Rebellieren, mein Mitmachen in der APO – außerparlamentarische Oppositionsbewegung – der 68 iger Jahre für love and peace , und gegen die Notstandsgesetze usw. – das hat damals verhindert, dass ich ein gebrochener Mensch wurde. (Übrigens: Das mit meinem Vater ging am Ende gut aus .)

Keine Nazis, keine Antisemiten , aber love and peace auf dem Dultplatz

Aber Göttinseidank:

Gestern habe ich soviel an love and peace erlebt, wie seit langem auf keiner Massenveranstaltung mehr. Und null Rechtsextremisten usw…. Wir haben zum Beleg wohl so 99 Prozent aller Transparente und Plakate und Aufkleber auf dem Dultplatz abfotografiert. Darunter war: Null antidemokratisches, null antisemitisches. Zu einigen der fotografierten Sachen habe ich eine andere Meinung, aber hey: Bin ich Demokrat oder ein Meinungsfaschist ? Ich werde das alles Foto für Foto in meinen kommenden Artikeln mit Quellenverweis veröffentlichen.

Das erste Foto zeigt den Redner für Querdenken Regensburg, den Lehrer Jörg Brunschweiger , auf der Rednerbühne. Auf der Bühne vor ihm war die Fahne der internationalen Friedensbewegung befestigt .

Redner Brunschweiger . Friedensfahne an der Bühne Querdenken 941

Brunschweiger ist übrigens ein eher linker Demokrat, wie berichtet ….

Trotz der Aufrufe von CSU, SPD, GRÜNE, von Linken und Linksextremisten, geht bloss nicht zu den Nazis !!! Trotz der aktuellen Drohung von Söder, Querdenken vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen: Es waren nicht nur die per Auflagenbescheid der Stadt zugelassenen 1000 Coronapolitik-Gegner auf dem Dultplatz, weitere hunderte Menschen versuchten als Zaungäste etwas von dem Fest mitzubekommen….

Ich war auf dem Dultplatz bis vor dem letzten Redner. dann war ich durch das Rumstehen, den Maskenzwang und das städtische Verbot, Kaffee usw, an uns auszuschenken, fix und foxi.

Es sollen zwei Redner am Schluss zu „einen radikalen Tonfall“ gehabt haben , schreibt die MZ (hinter paywall). Ich werde mich kundig machen und auch darüber berichten….

Desweitern werde ich mich noch ausführlich mit den „Gegenkundgebungen“ zu Querdenken beschäftigen…

Alle Berichte zum Querdenken-Fest:

Teil 2: „Covidioten, Corona-Leugner…“: Wen ich bei Querdenken-Regensburg alles (nicht) getroffen habe

Teil 3: Wir Antifaschisten waren bei Querdenken, nur die Antifa-nten …

Teil 4: „Radikale“ Reden beim Querdenken-Fest ?

Autor: Otmar Spirk