Immer krasser: Erst fertig geimpft -und dann ab ins Krankenhaus mit Covid 19

Unter der Überschrift „Trotz Impfung Corona-Ausbruch im Heim“ berichtete die Mittelbayerische Zeitung über eine Covid 19-Erkrankung von vier bereits fertig geimpften Altenheim-Bewohnern in Maxhütte-Haidhof: Sie mussten sogar ins Krankenhaus.

Inzwischen ist auf Grund zahlreicher Ansteckungsfälle klar: Auch fertig Geimpfte können sich mit dem Virus infizieren, haben aber selber milde Verläufe, gleichwohl sie andere anstecken können. So die offizielle Verlautbarung durch das staatliche RKI. Die ganze Wahrheit ? Denn nun berichtet die MZ:

„Trotz Impfung gibt es einen Corona-Ausbruch im Phönix-Seniorenzentrum in Maxhütte-Haidhof. Sechs positivgetestete Bewohner werden derzeit in einem Krankenhaus behandelt, vier von den Erkrankten waren laut Heimleitung vollständig geimpft. Ob nur Corona der Auslöser für den Krankenhausaufenthalt ist, blieb vom Landratsamt unbeantwortet.“

Vor der Impfung: Eingesperrt. Nach der Impfung: Eingesperrt

Für 46 Altenheiminsassen wurde nun vom Gesundheitsamt Einzel- und Gruppenisolation angeordnet, desweitern wurde auch ein Besuchsverbot ausgesprochen.

Die Tochter einer Altenheimbewohnerin beschwerte sich laut MZ: .

„Die gleiche Situation hatten wir schon im vergangenen Jahr. Drei Monate lang durfte meine Mutter nicht von ihren Kindern besucht werden und sie hat in diesem Zeitraum massiv abgebaut. Jetzt ist sie geimpft, aber geändert hat sich trotzdem nichts.“

Was für ein Hohn:

Erst wurde den Altenheimbewohnern versprochen, dass sie den kurzen und im üblichen Altenheim eher kläglichen Rest ihres Lebens wieder bekommen werden, wenn sie sich nur für dieses Gen-Impfungs-Experiment zur Verfügung stellen .Und jetzt wird dieses Einsperr-„Spiel“ weiterbetrieben, wie ich bereits hier über die Region Regensburg berichtete, sowie reitschuster.de . für Deutschland .

Es bestätigt sich zunehmend die Befürchtung, dass das alleinige Setzen auf dieses Genimpf-Experiment anstatt auf Medikamente und auf eine immunsystem-stärkende Ernährung lebensvernichtende Folgen für viele der Hauptbetroffenen hat.

Im Magazin infosperber wurde diese Strategie unter der Überschrift „Impfungen als alleiniges Heimittel ist eine gefährliche Strategie“ untersucht.

19.4.21

Autor: Otmar Spirk