Die Horrorszenarien der Regierungs-Wissenschaftler für das Frühjahr 2021, was tatsächlich passierte, und welche falschen Annahmen dahinter steck(t)en.

In dem Nachdenkseiten-Beitrag „Das Corona-Prognosedesaster – Manipulation mit Vorsatz ?“ werden die Corona-Schreckensprognosen für das Frühjahr 2021 der verschiedenen Regierungswissenschaftler wie Drosten und Co. zusammen gestellt.

Den Schreckens-Szenarien wird gegenüber gestellt , was dann tatsächlich eingetroffen ist.

Das Fazit: Wie schon im Frühjahr 2020 wurden erneut Horror-Szenarien aufgebaut, die sich dann nicht im mindesten bestätigt haben.

Welche falschen Annahmen lagen den Regierungs-Prognosen zu Grunde ?

Prof. Ralph Brinks von der Uni Witten-Herdecke erläutert im Interview „Darum liegen Corona_Prognosen oft daneben“ im Nordbayern-Kurier, dass und auf Grund welcher falscher Annahmen die Schreckens-Prognosen der Regierungs-Wissenschaftler von vornherein falsch waren.

Welche Wirkungen hatte die Lockdown-Politik tatsächlich ?

Nun wird behauptet, ja, das ist alles nicht so schlimm geworden eben wegen „unserer“ Lockdown-Politik !

Der Berliner Tagesspiegel berichtet dazu unter der Überschrift „Ausgangssperre und Schulschließungen: Statistiker bezweifeln Wirkung der Notbremse“ :

Die Untersuchung der Professoren Kauermann und Küchenhoff vom Statistikinstitut der LMU München kommt für Bayern zum Ergebnis, dass die Corona- bzw. Covid 19-Zahlen bereits vor den jeweiligen Lockdown-Maßnahmen im Herbst 2020 und Frühjahr 2021 zurück gingen.

.

Plakat Querdenker-Fest Dultplatz 14.11.

Weltweit: Mehr Schaden als Nutzen durch die Lockdown-Politik

Ein kanadischer Wirtschaftsprofessor untersuchte 80 wissenschaftliche Studien über Länder, die eine Lockdown-Politik gefahren haben . Unter der Überschrift „Neue Lockdown-Studie: Mehr Schaden als Nutzen“ kommt er in seiner dort verlinkten Meta-Studie zur Kosten/Nutzen-Rechnung der Lockdowns zum Ergebnis, dass die positiven Wirkungen der Lockdowns (Reduzierung der Zahl der Covid 19-Vestorbenen) gering waren, während der sonstige Schaden für die Bevölkerung riesig war und ist.

Also: Lug und Trug der Regierenden, und niemand nimmt sie in die Verantwortung für die Folgen , weil sie alle – Bundestag, Landtage, Justiz, Massenmedien – am Betrug mitgewirkt haben

3.6.21

Autor: Otmar Spirk