Wahlk(r)ampf in Regensburg: CSU-Aumer – der Richtige für alle, die sich nicht zuhören und nichts anpacken !

Soeben hat CSU-MdB Peter Amer verkündet , dass er erneut (wie oft eigentlich schon ? ) für die Verlängerung der nationalen Notlage irrsinnigen Ausmaßes stimmen wird.

Dieser CSU-Mann weiß einfach, dass er auch nach 18 Monaten Corona keine Ahnung dazu hat, aber davon viel ! Darum lässt er die Bundesregierung weiter „die Arbeit“ machen….

Eine ehrliche CSU-Haut, der Aumer: Nichts als die Wahrheit !

Also ehrlich: Versprechen tut er nix, außer, dass er in den Bundestag will, zuhört und anpackt. Da muss er auch nie zurückrudern.

Das Programm von Aumer heisst also ,,zuhören und zupacken“ , heisst also ????

Er ist so der optimale Vertreter für alle, die sich selber schon lange nicht mehr  zuhören und nichts anpacken. Aber einer muss ja irgendetwas tun, auch wenn keiner seiner Wähler weiß, was : Der Aumer !

Man fragt sich schon: welchen Lobbyisten wird er zuhören, was wird er anpacken?

Viel hört man ja nicht vom Herrn Hinterbänkler.

Immerhin siezt er wahlweise das Wahlvolk im Anzug mit Schlips oder wünscht mit Plakaten vor den Schulen mit Holifest-Sandstaub-Look-Gesicht „Schöne Ferien !“

Aber halt mal ! Wer hat denn den Schülern und Eltern den Winter und das Frühjahr mit seinen Hardcore-Maßnahmen, mit Schulschließungen, Distanzunterricht, homeschooling und der in Deutschland einmaligen FFP-2-Masken-Pflicht versaut ?

Das war doch auch der Aumer, der den harten Lockdown bis zuletzt immer wieder gerechtfertigt hat.

Und jetzt wünscht er im anbiedernden Party-Look einen schönen Sommer , und wird im Bundestag gleich wieder für einen diskriminierenden Herbst irrsinnigen Ausmaßes stimmen.

A Hund is er scho, der Aumer !

25.8.21

Autor: Redaktion leben und leben lassen