Ich gratuliere der Regensburger Partei DIE LINKE zum verdienten Absturz auf 3 Prozent: Wie seid Ihr nur so auf den Hund gekommen ?

Es ist nicht nur Nostalgie, warum ich als ehemaliger Linker (langlang ist es her) mich frage: Wie konnten die Linken nur so auf den Hund kommen ? Ich finde, das Bundestagswahlergebnis von 3,4 % für DIE LINKE in Regensburg (2017: 6,7 %) bzw. 4,9 % (2017: 9,2 %) im Bund habt Ihr Euch redlich verdient. Und ausgerechnet bei den wählenden Arbeitern seid ihr (lt. Infratest) nur noch auf 5 % Stimmanteil gekommen.

Nicht mehr links-sozial-demokratisch, sondern eine weitere Mitläufer-Partei

Wer braucht schon eine weitere Mitläuferpartei ? werden sich Eure bisherigen Wähler gesagt haben.

Ich nehme Euch als feigen Haufen wahr, der endlich mal nicht mehr von den Massenmedien geprügelt , sondern gestreichelt werden wollte. Und der unkritisch-dumm geworden ist, wofür Eure Ex-Parteivorsitzende Katja Kipping mit ihren Angst-Fantasien von „es drohen über 1 Million Corona-Tote !“ trefflich stand. Ihr habt das worst-case-Märchen von Seehofer einfach geschluckt !

Wolf Wetzel rechnet auf den linksdemokratischen Nachdenkseiten unter der Überschrift „Die Wahl, die LINKE und das Versagen in der Corona-Politik“ ab und schreibt:

Die Partei DIE LINKE blieb in allen kontroversen Fragen stumm. Anstatt die notwendig strittigen Fragen und Positionen offen und lehrreich vorzustellen, schwieg man in aller Regel. Der kleinste gemeinsame Nenner rund um die Partei DIE LINKE bestand aus weitgehendster Zustimmung zu den Corona-Maßnahmen, bei gleichzeitiger Diffamierung derer, die die Corona-Maßnahmen kritisierten. Der politische Gegner war nicht die Bundesregierung, sondern es waren die „Querdenker“, also jene, die das machten, was eigentlich zum Wesenskern einer Linken gehört: Die Verteidigung von Grund- und Schutzrechten.

Oskar Lafontaine, Ex- Vorsitzender zuerst der SPD und dann von DIE Linke redet ebenfalls einiges an Klartext über das Ergebnis der Wahlen und DIE LINKE auf facebook:

https://m.facebook.com/oskarlafontaine/posts/4490155837712515

Und dann gibt’s inzwischen ja die linksdemokratische Sammlungsbewegung FREIE LINKE, die bei den Protesten für unsere Grundrechte mitmacht. In dem Beitrag Warum hat die Linke in der Corona-Krise versagt ? ist auch eine lesenswerte Analyse über Euren Irr-Weg zu lesen.

1.10.,21

Autor: Otmar Spirk