Schlange im Schneegestöber vorm Regensburger Impfzentrum: Die Pandemie der Angstgestörten

So viele Menschen mit schwerer Vorerkrankung im Alter unter 50 kann es gar nicht geben ! Ich fahre heute mittags rum im anhaltenden Schneegestöber am Impfzentrum auf dem Dultplatz vorbei . Es ist irre ! Tatsächlich friert da eine Schlange ziemlich durchgehend relativ junger Menschen vor dem Impfzentrum.

Na, das wird jedenfalls eine saubere Erkältung geben. Wenn nicht gar eine Grippe, denke ich mir. Und dann vermutlich Hilfe, ich glaub, ich hab Corona ! Und die Ärztezimmer werden überflutet ? Oder ist es eher eine Coronoia, die sich da gerade Bahn bricht ?

Und so sah es auch letzten Samstag vorm Impfzentrum aus: Fast nur jüngere Menschen :

Mein Eindruck ist:

Sehr viele Menschen hatten schon „vor Corona“ eine große Lebensangst. Was mich nicht wundert:

Unsichere Existenzverhältnisse,. Lieblosigkeit, Habgier, das hat diese Gesellschaft schon immer geprägt. Und jetzt ist die Lebensangst durch die ständige massenmediale Panikmache bei vielen ins Krankhafte umgeschlagen.

Nein, in die Zeit „vor Corona“ will ich sicher auch nicht zurück .

Arme Menschen, die Gentech-Impferei wird Euch nichts helfen ! Wenn Ihr mehr als die Angstmache-Schlagzeilen liest, dann wisst Ihr schon lange :

-Die Pharma-Konzerne haben in den Lieferungsverträgen mit dem Staat extra reingeschrieben, dass sie weder für die Wirkung noch für die Schadensfreiheit der Gentech-Stoffe haften.

-Wie bei allen Grippeviren war klar, dass das Coronavirus mutieren wird . Bereits seit März 2021 ! war die Deltavariante verbreitet . Gleichwohl wurden und werden weiter Stoffe gegen Virusvarianten gespritzt, die im wesentlichen schon vorbei waren/sind . Es war daher klar, die Gentherapie wird nur kurz, wenn überhaupt wirken. Und trotzdem wird bis zur letzten Ampulle weiter ein offenbar kaum mehr wirksames Mittel gespritzt.

-Und jetzt ist Omikron da…Und bald Romikron ? Setrakron ? Tetrakron ? Egal.

Das einzige, was bleiben wird, ist Eure Angststörung. Und zunehmend mehr Folgeschäden durch die Boosterei. Und tatsächlich gefährdete Menschen vor allem in den Heimen, für deren Immunsystem nichts getan wird. Die werden weiter sterben müssen.

Warum hat der Staat nicht auf die Entwicklung klassischer Totimpfstoffe und Medikamente gesetzt ?

Die Hälfte aller Impfungen weltweit fällt auf die klassischen Totimpfstoffe von Sinopharm und Sinovac. Die werden geprüft und geprüft . Ihre Zulassung hängt im EU-Prüfverfahren fest. Seltsam.

Und hilfreiche Medikamente gibts auch schon lang: Von Ivermectin bis hin zu der Antikörpertherapie…Kaum davon gehört, oder ?

Seltsam, seltsam , frage ich mich. Zumindest gemessen an ihren Versprechungen, hat die Politiker-Kaste total versagt. Warum ist sie immer noch an der Macht ?

Und: Wer profitiert von dieser endlosen Gentech-Spritzerei ? Und wer hat was davon, wenn die Gesellschaft in „Brave“ und „Nicht-brave“ Bürger gespalten wird, und die Demokratie im A. ist ?

30.11.21

Autor: Otmar Spirk